Podcast von Andreas Gjecaj

Die Christliche Soziallehre stellt klar: Arbeit hat Vorrang vor dem Kapital!

Das Recht auf Arbeit ist ein Menschenrecht und Arbeitslosigkeit bedeutet vielfach Armut. Zugleich folgt aus dem Recht auch die sittliche Pflicht zur Arbeit. Daher muss Arbeit gerecht verteilt werden. Wir sagen, dass jeder Mensch ein Recht auf »Gute Arbeit«

hat, welche

 - die Würde des Menschen garantiert,
 - für gerechtes Einkommen sorgt,
 - Verantwortung für die Umwelt trägt.

Arbeit ist kein bloßer »Produktionsfaktor«, sie hat Vorrang vor allen ökonomischen Überlegungen, denn sie ist Ausdruck der Würde des Menschen. In Arbeit und Wirtschaft muss der Mensch im Mittelpunkt stehen. Wir treten ein für:

- einen partnerschaftlichen Umgang in Arbeit und Wirtschaft,
- die Einführung globaler Mindeststandards,
- die Umsetzung des »Global Marshall Plans«.